. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . archiv/ texte und aufrufe/ 21.09.2002
21.09.2002
npd.aufmarsch in schwerin geplant
also,
nach angaben des npd landesverbandes mv, will die rechtsradikale "nationaldemokratische partei deutschlands", unter dem motto "volks-wirtschaft statt globalismus", durch schwerin marschieren. welch völkische und antisemitische erklärungsversuche sich hinter diesem motto verbergen, können wir ja schon erahnen.
aber daß ihre vermeintliche logik, daß das "böse raffende finanzkapital" unser "ehrlich schaffendes volk" beherrscht, nicht nur grenzenlos dumm sondern dazu auch noch höchstgefährlich ist, beweist uns ja die geschichte. schon einmal projizierte die deutsche "gesellschaft", dieses täterkollektiv, das "unheil der welt" auf eine gruppe von menschen, ja auf eine herbeihalluzinierte "unterrasse". die universelle schuld fiel auf die jüdinnen und juden. dies endete damals zwangsläufig, in der größten barbarei, die die menschheit je zu gesicht bekam, in der präzisen planung und umsetzung der industriellen massenvernichtung von "unwertem leben". dies endete in auschwitz. im holocaust. in der shoa.
angesichts dieser einzigartigen deutschen tatsache und der aktuellen antisemitischen raserei, ob in new york, djerba, paris, tel aviv oder schwerin (schändung des jüdischen friedhofs, 2002) besteht die unbedingte notwendigkeit sich den "nationalen bürgern" der npd, diesen feinden des guten lebens, in den weg zu stellen, um der eliminatorischen manifestation zum abbruch zu verhelfen.
nie wieder auschwitz!
nie wieder deutschland!
für das gute leben!
autonome antifa schwerin [20/07/2002]
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
zum anfang.. zurück.. druckversion..